Sind Sie schon registriert?

Wenn Sie bereits ein Konto erstellt haben, melden Sie sich hier an, um Ihr Profil zu aktualisieren oder zu vervollständigen bzw. sich online zu bewerben.

ANMELDEN


Bewerbung einreichen

Durchsuchen Sie unsere aktuellen Stellenangebote und bewerben Sie sich gleich.

Bewerben Sie sich GLEICH!


 

Geschichte

 

Das Unternehmen wurde im Jahr 1887 gegründet, als der Erfinder und Unternehmer Harvey Benjamin Fuller Sr. von Chicago nach St. Paul in Minnesota reiste, mit der Absicht Klebstoff zu entwickeln und zu verkaufen. In Chicago hatte Fuller bereits mit Klebstoffmischungen experimentiert und gleichzeitig bestehende Klebstoffe eingekauft, neu verpackt und vermarktet, die „garantiert alles klebten“. Für seine Werbesprüche wählte er eine Gedichtform, basierend auf den Mother Goose-Kinderreimen, die er durch einen lustigen Werbeslogan für Fuller Premium-Klebstoff ergänzte: 'Maid was in the garden, hanging out her clothes/Along came a blackbird, and nipped off her nose/When she found her nose was off, what was she to do/But go and stick it on again with FULLER'S `PREMIUM GLUE.' Fuller betrachtete die „Zwillingsstädte“ St. Paul und Minneapolis als ideales Zentrum für sein Geschäft, denn die Industrie florierte und er hatte kaum Konkurrenz. Außerdem war Mehl, eine Hauptkomponente in der Klebstoffherstellung, im Überfluss vorhanden. Es gab viel Landwirtschaft in der Umgebung und die großen Lebensmittelhersteller Pillsbury sowie der Vorläufer von General Mills, Washburn-Crosby Company, waren im Aufstieg begriffen.

Mehr dazu

 

Die Geschichte von H.B. Fuller:

1887    Harvey Fuller zieht nach St. Paul und stellt einen Klebstoff aus Mehl und Wasser her.
1901    Harvey Fuller erfindet eine besondere Gerüstart.
1915    Die Firma H.B. Fuller Company wird gegründet.
1921    Harvey Fuller Jr. übernimmt die Präsidentschaft von H.B. Fuller.
1924    Das Produktangebot von Fuller umfasst viele neue Formeln für die Konservenfabrikation.
1929    Der Umsatz von H.B. Fuller erreicht einen neuen Spitzenwert von 157 000 US-Dollar.
1934    Werbe- und Vertriebsspezialist Elmer Anderson fängt bei Fuller an.
1938    Ray Burgess enBetriebskosten twickelt einen revolutionären neuen Klebstoff zur Heißverarbeitung.
1941    Harvey Fuller ist schwer krank und verkauft das Unternehmen an Elmer Anderson.
1946    Der Umsatz von Fuller erreicht 1 Million US-Dollar.
1949    Elmer Anderson kandidiert für die Landesregierung von Minnesota.
1950    Fuller etabliert sieben Filialen. Das Wachstum ist astronomisch.
1953    Fullers 11. Werk wird in Portland im US-Bundesstaat Oregon eröffnet.
1956    Fuller produziert 600 verschiedene Klebstoffprodukte. Der Umsatz erreicht 6 Millionen US-Dollar.
1959    Fuller beginnt die internationale Expansion nach Kanada und in Bahamas. Der Umsatz von Fuller erreicht 10 Millionen US-Dollar. Eine Umstrukturierungsstrategie wird angekündigt.
1961    Fullers internationale Märkte umfassen Südamerika, Europa, Afrika und Asien.
1964    Fuller fusioniert seine neun unabhängigen Unternehmen.
1965    Der Umsatz erzielt einen Rekordwert von 20,8 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen wird neu organisiert und in vier geografische Regionen unterteilt.
1968    Der Umsatz von H.B. Fuller erreicht einen neuen Rekordwert von 36,6 Millionen US-Dollar.
1968    Fuller bietet zum ersten Mal Aktien zum Verkauf an.
1971    Tony Anderson wird Präsident von Fuller.
1974    Der Umsatz von Fuller übersteigt 100 Millionen US-Dollar, trotz der Rezession.
1977    Fuller zahlt Aktiendividenden von 100 % aus.
1978    Fuller kauft 73 Hektar Land in Vadnais Heights im US-Bundesstaat Minnesota für den künftigen Firmensitz.
1980    Ein neuer Umsatzrekord von 296 Millionen US-Dollar wird aufgestellt.
1981   Der Bau des neuen Labors von Fuller in Willow Lake beginnt. Fuller führt eine weitere Umstrukturierung mit Schwerpunkt auf strategischen Geschäftseinheiten durch.
1982    H.B. Fuller akquiriert Isar-Rakoll Chemie und expandiert damit seine Präsenz in Europa.
1982    H.B. Fuller etabliert ein Qualitätssicherungsprogramm mit 14 Schritten.
1982    Die Forschungseinrichtung in Willow Lake wird eröffnet.
1984    Fuller wird basierend auf den Finanzergebnissen im Jahr 1983 zu einem Fortune-500-Unternehmen ernannt.
1985    Fuller unterzeichnet einen Joint-Venture-Vertrag mit der Provinz Guangdong in China.
1986    Fuller erreicht sein Umsatzziel von 500 Millionen US-Dollar.
1994    Der weltweite Umsatz erreicht 1,1 Milliarden US-Dollar.
2002    Börsenwechsel auf NYSE – Tickersymbol FUL
2005 und 2006 – Das Wirtschaftsmagazin Forbes nimmt H.B. Fuller in seine Platinliste der 400 bestgeführten Großunternehmen in den USA sowie in die Liste der 10 besten Chemieunternehmen auf.
2010    H.B. Fuller kündigt seine Expansion nach Indien an mit dem Bau eines 12 Millionen US-Dollar teuren Werks in Pune.
2011    Fuller eröffnet sein Produktionswerk in Nanjing, China. Dies ist das erste Werk zur Klebstoffherstellung seiner Art in der Region Asien-Pazifik, mit Schwerpunkt auf reaktiven Technologien.